Kategorie: Projekte

Michael am 22. Jan 2018

Multimedial auf 3D-Druck-Messe

Medienwand auf dem Messestand
Nachdem wir Mitte des Jahres den Brand Solidteq auf die Beine gestellt hatten, erfolgte im Oktober in Frankfurt auf der formnext, der Leitmesse des 3D-Drucks, die operative Feuertaufe. Solidteq, ein Start-up der Rheinmetall Group, präsentierte sich mit einer klaren Positionierung und einer multimedialen Messestrategie. Mit durchschlagendem Erfolg.

MEHR

Martin am 18. Jan 2018

Take the fast lane.

PRODUKT-KAMPAGNE FÜR DIE HIGH-SPEED-AUTOMATION.

Take the Fast Lane
Es ist verdammt schnell. Es ist frei programmierbar und unglaublich flexibel. Die Rede ist von einem neuartigen Transfersystem für industrielle Automations­anlagen. Hersteller WEISS ist unangefochtener Marktführer für Rundtischanlagen – mit der Einführung des Fastlane will das Unternehmen nun auch den Markt für die Automation in Linie aufrollen. Wir wurden beauftragt, mit einer crossmedialen Kommunikationskampagne zu unterstützen.

MEHR

Birgitta am 22. Dez 2017

RELEVANZ wird groß geschrieben.

VOM VISUALISIEREN EINES CLAIMS.

Manche in unserer Branche meinen, dass der klassische Unternehmensclaim vom Aussterben bedroht sei. Unser Heidelberger Kunde GIM (Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH) stellt die Visualisierung seines Claim „Relvance Counts“ in den Mittelpunkt seiner Unternehmenskommunikation.

MEHR

Michael am 18. Okt 2017

Kleinserie?
Die drucken wir einfach mal …

solidteq

 

 

Der europäische Buchdruck ist über 500 Jahre alt. Der 3D-Druck in Metall dagegen noch jung. Allerdings werden seine Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft bereits mit dem Buchdruck verglichen. Solidteq ist ein Treiber dieser neuen Schlüsseltechnologie. Das Start-up der Rheinmetall Group tritt an, um insbesondere in der Automotive Branche ein Zeichen zu setzen. Wir liefern die passende Beleuchtung dazu.

MEHR

Beate am 07. Sep 2017

Für besseren Diesel und umweltfreundliche Produkte

hte

 

 

„Katalysator heißt auf chinesisch Heiratsvermittler.“ Das erfuhren wir bei unserem ersten Besuch bei hte, einer 100%igen BASF-Tochter und weltweit führend in der Katalyseforschung. Katalyseforschung? Ganz richtig, hier geht’s um Themen, die unsere Gesellschaft bewegen: Wie mache ich besseren Kraftstoff und umweltfreundlichere chemische Produkte?

MEHR