Autor: zet

Wegbereiter medizinischer Bildgebung

trenner12

mediri ist ein agiler Wegbereiter der medizinischen Bildgebung. Aktuelle Forschung in Bildgebungs- und Analysemethoden übersetzt das Unternehmen in bessere Therapien und höheres Patientenwohl. Mit interdisziplinärem Know-how liefert mediri digitale Infrastruktur und optimierte Workflows für effizientere klinische Studien – vom Bildgebungsprotokoll bis hin zur Auswertung. zet unterstützt mediri bei der Markenweiterentwicklung und der nutzenorientierten Vertriebs- und Marktkommunikation.

 

Logo Mediri

Metecon GmbH

trenner12

Metecon steht für reibungslose und digitalisierte Zu­lassungsprozesse von Medizin­produkten und In‑Vitro-Diagnostika. „Wir glauben, dass gute medizinische und In‑vitro-Diagnostik-Produkte schnell und sicher auf dem Markt verfügbar sein sollten. Ohne Hindernisse und zum Wohle aller.“, so Alexander Fink, geschäfts­führender Gesellschafter von Metecon. zet unterstützt Metecon bei der Marken­weiterentwicklung und der operativen Markenkommunikation.

 

metecon Logo

Content-Entwicklung für
SEW-EURODRIVE

Wir freuen uns darüber, SEW-EURODRIVE bei der Entwicklung von Value Based Content zu unterstützen. Unsere langjährige Ausrichtung auf nutzenorientierte b2b-Kommunikation ist dabei sehr hilfreich. SEW-EURODRIVE zählt weltweit zu den führenden Antriebstechnologie-Spezialisten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Bruchsal beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter

 

www.sew-eurodrive.de

Content-Strategien für Rheinmetall Automotive

 

zet die agentur unterstützt Rheinmetall Automotive bei der Entwicklung kanal­übergreifender Ansprache- und Content-Strategien. Für eine klarere Kom­mu­nikation der Unternehmens­werte und der gesellschafts­politischen Ausrichtung des Unternehmens. Ebenso für ein besseres Verständnis des Produkt- und Anwender­nutzens. Sowohl auf der inhaltlichen wie der visuellen Ebene.

Logo Rheinmetall Automotive

okadis Consulting GmbH

trenner12

Branchen-, IT- und Wirtschafts-Know-how verbindet der Consulting-Partner zu einer einzigartigen Beratungskompetenz im Finanzdienstleistungssektor. Mit dem neuen Führungsboard soll neben den fachlichen Aspekten verstärkt die Unternehmenskultur nach innen und außen sicht- und fühlbar gemacht werden: Eine behutsame Weiterentwicklung der Marke also in Richtung Emotionalität und Nahbarkeit.