Schlagwort: Typografie

Hochschule und Szenetreff

 

WEBSEITENRELAUNCH DER POPAKADEMIE BADEN-WÜRTTEMBERG

Wer heute auf www.popakademie.de geht, wird mit: „WE ARE PEOPLE WHO DESIGN THE FUTURE OF MUSIC” begrüßt. Und ja, wenn wir den neuen Auftritt der Popakademie betrachten, schenken wir dem Glauben, was dort steht. 
Nach 15 Jahren Hochschularbeit und Qualifizierung zum Kompetenz­zentrum für die Musik- und Kreativwirtschaft und ihre popkulturelle Szene hat sich die Akademie einen überregionalen, selbst international bekannten Namen gemacht.

EIN GROSSER ERFOLG,
DEM WIR AUSDRUCK VERLEIHEN

„Getreu dem Motto Bleibt alles anders haben wir unsere Webseite komplett überarbeitet und ihr ein neues Gesicht und eine neue Infrastruktur gegeben. Die Menüführung ist jetzt noch klarer, die Wege zu den relevanten Inhalten noch kürzer“,  so ein Auszug aus dem einleitenden Text der Hochschule auf der Startseite. Er beschreibt die Herausforderungen, denen wir bei Projektstart begegnet sind. Nämlich:
Continue reading

Ein neuer Corporate Font zet


 

Wir machen uns auf die Suche. Der neue Font soll einiges leisten können. Zum einen auf allen Medien sicher stehen. Sowohl im Print, als auch auf dem Screen. Und zum anderen sowohl Versal als auch in gemischter Schreibweise gut lesbar sein. Das schaffen nicht alle Fonts – was sie ja auch nicht müssen. Dennoch – nach gründlicher Auswahl haben wir im Team einen Font für herausragend befunden: Die Centima Bold vom russischen Designer Ramiz Guseynov. Er lebt und arbeitet seit 1991 in Chicago. Gut zu wissen, denn das kleine und das große „W“ in dem Font gefallen uns einfach nicht. Und so beginnt unser Dialog mit Ramiz im 7.000 km entfernten Chicago. Hey Mr. Guseynov ….we really like this font except the w… Is it possible to create a new one? I think your permission is needed…

Continue reading

Sagt das grosse T zum kleinen e: Unterschneiden tut nicht weh

„Komm näher“, sagte das große T zum kleinen e. „Wir wollen uns unterschneiden.“
„Tut das weh?“ fragte das kleine e. Das große T lachte, beugte sich ein wenig vor und sagte: „Weißt du Kleines, nur ein ästhetisches Schriftbild, in dem die Buchstaben rhythmisch gleichlaufend stehen, erfüllt die wichtigste Forderung: Das gesprochene Wort dem Leser mühelos wiederzugeben.“
typgografie Continue reading

Glatter Durchschuss

Durchschießen bedeutet, dass man die Textzeilen durch Weißraum voneinander trennt, um das Lesen zu erleichtern und dafür zu sorgen, dass das Auge nicht ermüdet. Der Begriff stammt übrigens aus der Bleisatzzeit und bezieht sich auf das nichtdruckende Blindmaterial.

 

durchschuss

Continue reading